Die Kirche der hl. Katarina, Kodreti

Ursprünglich stand die Kirche auf dem Hügel Lukovnik.

Ursprünglich stand die Kirche auf dem Hügel Lukovnik (geweiht im Jahr 1518), wurde aber wegen der Kirchenreformen Josephs II. geschlossen und abgerissen. Die zweite Kirche wurde im Jahr 1805 in Dolanci gebaut, die aber laut mündlicher Überlieferung entweiht worden sein soll, weil es in der Kirche zu einer Schlägerei mit Blutvergießen gekommen sein soll. So wurde dann in Kodreti im Jahr 1879 eine neue Kirche zu Ehren der hl. Katarina geweiht, die im Jahr 1896 vergrößert wurde und an die auch ein Turm mit drei Glocken angebaut wurde. Im Inneren der Kirche stehen drei Altäre, der Hauptaltar ist der Jungfrau und Märtyrerin der hl. Katarina von Alexandrien geweiht, die zwei Seitenaltäre hingegen dem Heiligen Kreuz und der Mutter Gottes. Das Kircheninnere verschönern auch noch die Wandmalereien des Presbyteriums mit Heiligenfiguren und dem Symbol des Heiligen Geistes. An der Decke des Kirchenschiffes befindet sich ein Bild des auferstandenen Christus.

GPS: 45.8167499, 13.8881541

Zurück zur Liste
Cerkev sv Katarine Kodreti_02Cerkev sv Katarine Kodreti_04Cerkev sv. Katerine Kodreti_03Cerkev sv. Katarine Kodreti_01Kodreti_01